2. Biberacher Fairkleidungstag

Media

Faire Kleidung oder schmutzige Wäsche?

Chemisch belastete Textilien, vergiftete Flüsse, Brände in Textilfabriken, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in den Herstellerländern zeigen, dass es bei der Textilherstellung noch erhebliche Missstände gibt. Wie ist die momentane Situation, und wie können wir als Verbraucher verantwortlich handeln?

Unter der Federführung der Greenpeacegruppe Biberach wurde dazu am 18. Oktober 2014 der 2. Biberacher Fairkleidungstag veranstaltet.

Verschiedene Biberacher Organisationen wie Weltladen, Familienzentrum, Tauschring „Nimm und Gib“, BUND, Aktion Hoffnung, Diakonie und Lokale Agenda Biberach 21 wollten darüber informieren, wie Kleidung hergestellt wird und wo es faire Kleidung zu kaufen gibt. Es wurden außerdem gebrauchte Kleidung verschenkt und verkauft, um die Kleider möglichst lange zu nutzen. Genauso wurden aber auch neue, faire Naturtextilien angeboten.

Weitere Infos unter: www.biberachfairkleidetsich.de